AKIK-Fachtagung für das Wohl kranker Kinder

 EACH Kongress 2018 findet an der Frankfurt UAS statt 

 

EACH Kongress 2018 findet an der Frankfurt UAS statt

Frankfurt am Main, 11. August 2018. Eine kindermedizinische Grundversorgung in Krankenhäusern erfordert besondere Sorgfalt. Doch wie können Kinder, ganz gleich unter welchem Krankheitsbild sie leiden, schmerzfrei behandelt werden? Wie können kranke Kinder und ihre Familien in dieser Situation unterstützt werden? Am 28. September 2018 findet der internationale European Association for Children in Hospital (EACH) Kongress 2018 unter dem Motto „Für das Wohl kranker Kinder, durch gelungene Kommunikation und schmerzfreie Behandlung“ an der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) statt. Der europäische Kongress wird in einem zweijährigen Turnus ausgetragen und setzt sich für die Rechte von Kindern im Krankenhaus ein. Er wird gemeinsam vom Aktionskomitee Kind im Krankenhaus (AKIK) Bundesverband e.V. sowie Prof. Dr. Maud Zitelmann, Professorin für Pädagogik der frühen Kindheit, Jugendhilfe und Kinderschutz an der Frankfurt UAS, veranstaltet.


Der Kongress richtet sich an medizinische und pflegerische Fachkräfte, die mit kranken Kindern und Jugendlichen arbeiten, betroffene Eltern sowie Studierende der Pflege und Sozialen Arbeit. Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung bis zum 31. August 2018 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wird gebeten.

AKIK vertritt Deutschland seit vielen Jahren bei der EACH und setzt sich ehrenamtlich zusammen mit Organisationen aus 19 Ländern für die Rechte kranker Kinder ein. Ein Grundpfeiler der Arbeit ist die EACH-Charta. Sie enthält Mindestanforderungen an einen Krankenhausaufenthalt bei Kindern. Die Charta setzt sich für die Rechte kranker Kinder und Jugendlicher vor, während und nach einem Krankenhausaufenthalt ein und hat es Eltern ermöglicht, zu jeder Zeit bei ihrem kranken Kind im Krankenhaus sein zu können.


In mehreren Fachvorträgen wird am Kongresstag herausgestellt, wie die gelungene Kommunikation mit den Patienten und deren Eltern sowie die schmerzfreie Behandlung zum Wohl kranker Kinder und Jugendlicher erfolgen kann. Referentinnen und Referenten sind Prof. Dr. Wolfgang Kölfen, Städtische Kliniken Mönchengladbach, Prof. Piet Leroy, Professor für Kinderheilkunde an der Universität Maastricht, Dr. Mechthild Pies, Leiterin des Sozialpädiatrischen Zentrums am Klinikum Frankfurt-Höchst, und Raimond Ehrentraut, Fachkrankenpfleger am St. Joseph-Stift Bremen. Familien haben die Gelegenheit, sich umfangreich über das Thema Kinder im Krankenhaus zu informieren und mit Fachleuten ins Gespräch zu kommen. In den Pausen erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, verschiedene „Themeninseln“ zu besuchen, auf denen die Partner/-innen des Kongresses vorgestellt werden.

Zudem wird es eine Ausstellung zum 50-jährigen Bestehen von AKIK geben, bei welcher sich die Gäste über die bisherigen Erfolge des Vereins informieren können. Schüler/-innen der Louise von- Rothschild-Schule und der Georg-Büchner-Schule in Frankfurt präsentieren ihre Projekte zum Thema Kindeswohl. Für eine Kinderbetreuung ist gesorgt, eine Anmeldung ist hierfür erforderlich.


Termin „EACH Kongress 2018“:
28. September 2018, 09:00 – 16:15 Uhr
Veranstaltungsort: Frankfurt University of Applied Sciences, Nibelungenplatz 1, 60318
Frankfurt, Gebäude 4, AUDIMAX/Foyer und Galerie/1. Stock, Raum 107/108

Programm

Kontakt:

AKIK Bundesverband e.V., Karin Schmidt, Telefon: +49 177789 6541, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!;
Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Frankfurt University of Applied Sciences, Fachbereich 4: Soziale Arbeit und Gesundheit, Prof. Dr.
Maud Zitelmann, Telefon: +49 69 1533-2651, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen zum EACH Kongress 2018 unter www.akik.de


Zum Aktionskomitee Kind im Krankenhaus e.V. (AKIK):
Der AKIK-Bundesverband und seine Ortsgruppen setzen sich ehrenamtlich für die bestmögliche medizinische, pflegerische, therapeutische, pädagogische und psychosoziale Behandlung akut und chronisch-kranker Kinder im Krankenhaus ein. Zahlreiche Aktivitäten verfolgen das Ziel, kranke Kinder und Jugendlicher und ihre Familien in deren schwieriger Situation zu unterstützen. Der AKIK Bundesverband verfasste zusammen mit anderen europäischen Schwesterverbänden die EACH (European Association for Children in Hospital)-Charta. Darin werden in zehn Punkten die Rechte von kranken Kindern im Krankenhaus und deren Umsetzung beschrieben. AKIK ist initiativ sowohl für die Zeit vor als auch während und nach dem Krankenhaus-Aufenthalt eines Kindes zuständig.

Die Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS):
Angewandte Wissenschaft, hohe Internationalität und gelebte Vielfalt zeichnen die Frankfurt University of Applied Sciences aus. Fragestellungen aus der Praxis erhalten wissenschaftlich fundierte Antworten, und diese Forschungsergebnisse finden einen direkten Weg in die Gesellschaft. Durch Partnerschaften mit weltweit rund 200 Hochschulen ist die Frankfurt University of Applied Sciences in einer globalen Bildungswelt international gut vernetzt. Auf dem Campus Nibelungenplatz studieren, lehren und arbeiten die unterschiedlichsten Menschen. Dabei profitiert die Hochschule in hohem Maße von der ausgeprägten kulturellen Vielfalt ihres internationalen Standortes. Die Frankfurt University of Applied Sciences ist die Hochschule der Chancen: als eine in jeder Hinsicht offene Institution ist sie ein kraftvoller Integrationsmotor der Region. Sie fördert die Entwicklung von Potenzialen und ebnet Bildungswege durch qualifizierte akademische Ausbildung. Damit trägt sie wesentlich zur Zukunftsfähigkeit von Stadt und Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main bei.

Vier Großfachbereiche bieten ein vielseitiges und anwendungsorientiertes Studienangebot in 70 innovativen Studiengängen mit technischer, wirtschaftlich-rechtlicher und sozialer Ausrichtung an, die mit den international anerkannten Abschlüssen Bachelor oder Master abschließen. Zudem wird anspruchsvolle, inter- und transdisziplinäre Forschung in außergewöhnlichen Fächerkombinationen betrieben. Im Dialog mit Partnern aus Wirtschaft, Verbänden und Institutionen ist die Frankfurt UAS innovative Entwicklungspartnerin, um gemeinsam neuartige Lösungen zu generieren. Die enge Verknüpfung von Forschung und Lehre mit der Praxis qualifiziert die Studierenden für einen erfolgreichen Einstieg in attraktive Berufsfelder und zeichnet sie durch eine schnelle Anschlussfähigkeit im Berufsalltag aus. Sie werden zu Persönlichkeiten ausgebildet, die gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. Ein
umfangreiches und vielfältiges Weiterbildungsprogramm ermöglicht intensives berufsbegleitendes und lebenslanges Lernen. Diese Stärken unterstreicht die Hochschule auch mit ihrem Claim „Wissen durch Praxis stärkt“.

Der Campus der 1971 als Fachhochschule Frankfurt am Main – University of Applied Sciences gegründeten Hochschule liegt zentrumsnah im Herzen Frankfurts. Frankfurt University of Applied Sciences – interdisziplinär, international, integrierend und innovativ.

Frankfurt University of Applied Sciences • Nibelungenplatz 1 • 60318 Frankfurt
www.frankfurt-university.de

EACH Kongress 28.09.2018

Alles zum EACH Kongress


Anmeldung per Email unter
each2018@akik.de

Aktuelles

  • 28. September 2018 – EACH Kongress 2018

    Unter dem Motto „EACH Kongress 2018 – für das Wohl kranker Kinder, durch gelungene Kommunikation und schmerzfreie Behandlung findet der diesjährige europäische Kongress für kranke Kinder in Frankfurt statt.

    Weiterlesen...  
  • ACHTUNG! Anmeldefrist verlängert!

    Die Anmeldefrist für den EACH Kongress wurde verlängert. Anmeldungen sind ab sofort noch bis zum 15.09.2018 möglich!

     
  • AKIK-Fachtagung für das Wohl kranker Kinder

     EACH Kongress 2018 findet an der Frankfurt UAS statt 

    Weiterlesen...  
  • Artikel 4 der EACH Charta

    Artikel 4 der EACH Charta - Kinder und Eltern haben das Recht, in angemessener Art ihrem Alter und ihrem Verständnis entsprechend informiert zu werden.

    Weiterlesen...  
  • Artikel 3 der EACH Charta

    Bei der Aufnahme eines Kindes im Krankenhaus soll allen Eltern die Mitaufnahme angeboten werden, und ihnen soll geholfen und sie sollen ermutigt werden zu bleiben.

    Weiterlesen...  
  • Artikel 2 der EACH Charta

    Artikel 2 der EACH Charta - Kinder im Krankenhaus haben das Recht, ihre Eltern oder eine andere Bezugsperson jederzeit bei sich zu haben.

    Weiterlesen...  
  • 08.06.2018 - 40 Jahre Kind+Spital- AKIK gratuliert

    Wir blicken stolz auf viele Jahre Freundschaft zwischen AKIK und dem Schweizer Verein Kind+Spital zurück. Am 08.06.2018 feierte Kind+Spital ihr 40jähriges Jubiläum in Aarau. AKIK folgte der Einladung gern und erlebte eine sehr informative Tagung mit Vorträgen zum Thema Kindewohl, achtsame Sprache im Umgang mit Kindern, sowie Vermeidung von Schmerzen bei der Behandlung.

    Weiterlesen...  
  • Artikel 1 der EACH Charta

    Kinder sollen nur dann in ein Krankenhaus aufgenommen werden, wenn die medizinische Behandlung, die sie benötigen, nicht ebensogut zu Hause oder in einer Tagesklinik erfolgen kann.

    Weiterlesen...  
  • 05. Mai 2018 – AKIK Bundesversammlung

    Eine sehr gut besuchte AKIK Bundesversammlung am 05. Mai 2018 im Clementine Kinderhospital liegt hinter uns.

    Weiterlesen...  
  • Weihnachtsbrief 2017

    Liebe Freunde und Mitglieder des AKIK-Bundesverbandes,
    mit großer Vorfreude blicken wir auf das kommende Jahr,

    Weiterlesen...